Seite wird geladen!

Bitte aktivieren Sie Javascript und Cookies!

Um die volle Funktionalität der Webseite zu erhalten, benötigen Sie Javascript und Cookies.
Weitere Hinweise hierzu erhalten Sie auf unserer FAQ-Seite und im Impressum.

Upps!

"

Ihr System erfüllt leider nicht die nötigen Anforderungen.
Bitte folgende Einstellungen überprüfen:

  • Javascript und Cookies müssen aktiviert sein
  • der Browser darf sich nicht im "Privat" Modus befinden
Stimmen nach dem Test gegen Derby County
Infolayer schließen
Stimmen nach dem Test gegen Derby County

0:2 haben die Roten Teufel ihr Testspiel gegen den englischen Zweitligisten Derby County. Phillipp Mwene, der vor dem Spiel zum Spieler der Saison gewählt wurde und Leon Guwara sprachen nach dem Duell mit FCK-TV.

22 Jul 2017 Stimmen nach dem Test gegen Derby County
'

Informationen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des 1.FC Kaiserslautern für die Nutzung der Dienstleistungen der Website www.fck-tv.de

Stand: 12.03.2008
  • 1. Geltungsbereich
    1.1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des kostenpflichtigen Dienstes „FCK-TV“, den Sie (nachfolgend „Abonnent“ genannt) über die Homepage www.fck-tv.de (nachfolgend „Webseite“ genannt) abonnieren und nutzen können. Mit dem Dienst „FCK-TV“ wird dem Abonnenten ein kostenpflichtiges Programmangebot an Film- und Tonmaterial zur Verfügung gestellt, welches auf einem internetfähigen Computer/Laptop oder sonstigen, wiedergabefähigen und mit dem Internet verbundenen Endgerät (Tablet, Smart TV, Smart Phone, etc.) empfangen und abgespielt werden kann. Die Möglichkeit zum Herunterladen und Speichern der Programminhalte auf ein privates Speichermedium des Abonnenten gehört nicht zum Leistungsumfang. Die auf der Webseite angebotenen Dienstleistungen werden vom 1.FC Kaiserslautern e.V., Fritz-Walter-Str.1, 67663 Kaiserslautern, vertreten durch die Vorstandsmitglieder Stefan Kuntz (Vorsitzender) und Fritz Grünewalt (nachfolgend „FCK“ genannt) erbracht.

    1.2. Für die Nutzung der Webseite und des auf ihm zur Verfügung gestellten Programmangebots gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung. Abweichende Geschäftsbedingungen des Abonnenten werden nicht anerkannt, es sei denn, der FCK stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

    1.3. Der FCK ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit einer Ankündigungsfrist von einem (1) Monat zu ändern oder zu ergänzen. Die geänderten oder ergänzten Vertragsbedingungen werden dem Abonnenten an die von ihm im Rahmen der Registrierung zu benennende E-Mail-Adresse übersandt. Widerspricht der Abonnent den geänderten Vertragsbedingungen nicht innerhalb von einem (1) Monat nach Zugang der Änderungsmitteilung und setzt er die Inanspruchnahme der vom FCK auf der Webseite angebotenen Dienste fort, werden die Änderungen wirksam. Der FCK wird den KUNDEN im Rahmen der Übermittlung der geänderten Vertragsbedingungen auf sein Widerspruchsrecht hinweisen. Im Fall des erklärten Widerspruches werden die vertraglichen Vereinbarungen zu den bisherigen Bedingungen fortgesetzt; der FCK ist in einem solchen Fall jedoch berechtigt, die mit dem Abonnenten bestehenden vertraglichen Vereinbarungen, in welche die Allgemeinen Geschäftsbedingungen einbezogen wurden, ordentlich zu kündigen.
  • 2. Registrierung; Bestellvorgang und Vertragsschluss
    2.1. Um den kostenpflichtigen Dienst auf der Webseite nutzen zu können, muss sich der Abonnent vorab registrieren und eine auf der Webseite dargestellte Abonnementoption auswählen. Der Abonnent verpflichtet sich dazu, im Rahmen der Registrierung und Auswahl der Abonnementoption ausschließlich korrekte und vollständige Daten anzugeben und diese im Falle von Änderungen auf dem jeweils aktuellen Stand zu halten. Eine Aktualisierung kann im eingeloggten Zustand auf der Webseite durch den Abonnenten vorgenommen werden.

    2.2. Die auf der Webseite enthaltenen und dargestellten Informationen stellen grundsätzlich kein rechtsverbindliches Angebot für einen Vertragsabschluss dar. Ein rechtsverbindliches Vertragsangebot geht erst vom Abonnenten aus, welches durch die Absendung des ausgefüllten Registrierungsformulars über den Button „kostenpflichtig bestellen“ an den FCK abgegeben werden kann.

    2.3. Der FCK kann ein vom Abonnenten abgegebenes Vertragsangebot binnen zwei (2) Wochen annehmen. Der Vertrag kommt zu Stande, wenn binnen dieses Zeitraums unter Annahme des vom Abonnenten abgegebenen Angebots dem Abonnenten an die von ihm im Rahmen der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigung über die erfolgte Registrierung übermittelt wird.


    2.4. Eine Registrierung ist nur einmalig gestattet. Falls nach erfolgter Registrierung die dem Abonnenten mitgeteilten Zugangsdaten vergessen wurden oder abhandengekommen sind, kann sich der Abonnent über die Funktion „Zugangsdaten vergessen?“ an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse einen Aktivierungscode senden lassen, mithilfe dessen der Abonnent ein neues Passwort sowie einen neuen Zugangsnamen generieren und festlegen kann.

    2.5. Dem Abonnenten wird im Anschluss an die Registrierung und gemeinsam mit der Vertragsannahme durch den FCK (Ziffer 2.3 dieser AGB) ein individualisierter Zugangsname sowie ein individuelles Passwort (gemeinsam die „Zugangsdaten“) in Textform (bspw. per E-Mail) mitgeteilt, mit denen das auf der Webseite enthaltene Programmangebot genutzt und empfangen werden kann. Die Zugangsdaten sind vom Abonnenten geheim zu halten und dürfen unbefugten Dritten nicht übergeben, mitgeteilt oder zugänglich gemacht werden. Der Abonnent stellt eine regelmäßige Änderung seines Passworts sicher. Der Abonnent stellt darüber hinaus sicher, dass der Zugang zum Abonnentenkonto und die hierüber erfolgende Nutzung des Dienstes ausschließlich durch ihn bzw. durch von ihm bevollmächtigte Personen erfolgen. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben, so hat der Abonnent den FCK hierüber unverzüglich zu informieren.

    2.6. Wenn durch ein zurechenbares Verhalten des Abonnenten Dritte von seinen Zugangsdaten Kenntnis erhalten, haftet der Abonnent dem FCK gegenüber für dadurch entstehende Schäden, es sei denn, er hat die Kenntnis Dritter von seinen Zugangsdaten oder deren Zugriff auf den Inhalt der Webseite nicht zu vertreten.
  • 3. Erweiterungen und Anpassungen des Angebots; Verfügbarkeit
    3.1. Der FCK behält sich das Recht vor, jederzeit Erweiterungen oder Veränderungen des Angebots vorzunehmen, dies gilt ebenso für notwendige Verbesserungen der auf der Webseite zur Verfügung gestellten Programmangebote. Der FCK ist insbesondere berechtigt, den Inhalt einzelner Angebote abzuändern bzw. anzupassen, soweit dies aus technischen oder lizenzrechtlichen Gründen, wie z.B. bei Rechteverlust oder dem Erwerb neuer Rechte, erforderlich werden sollte.

    3.2. Anpassungen, Änderungen oder Ergänzungen der vertragsgegenständlichen Dienste sowie Maßnahmen, die der Feststellung und Behebung von Funktionsstörungen dienen, werden nur dann zu einer vorübergehenden Unterbrechung oder Beeinträchtigung der Erreichbarkeit führen, wenn dies aus technischen Gründen zwingend notwendig ist.

    3.3. Sollte es aufgrund von Anpassungen, Änderungen oder Ergänzungen zu einer Einschränkung der Verfügbarkeit kommen, wird der Abonnent hierüber auf der Webseite oder per E-Mail informiert. Die Verfügbarkeit der Dienste beträgt 98,5% im Monatsdurchschnitt einschließlich Wartungsarbeiten, jedoch darf die Verfügbarkeit nicht länger als zwei (2) Kalendertage in Folge beeinträchtigt oder unterbrochen sein.
  • 4. Widerrufsrecht und -belehrung
    Sofern der Abonnent Verbraucher ist, steht ihm das nachfolgende Widerrufsrecht zu.


    Widerrufsbelehrung:


    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, den

    1. FC Kaiserslautern e.V.
    Fritz-Walter-Straße 1
    67663 Kaiserslautern
    Telefax: +49 (0) 631 3188 301
    E-Mail: info@fck.de

    mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.fck-tv.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


    Das Widerrufsformular können sie hier downloaden:
  • 5. Abonnementbeiträge; Möglichkeit der Preisanpassung
    5.1. Es gelten die zum Zeitpunkt der Registrierung jeweils auf der Webseite angegebenen Abonnementbeiträge. Der Abonnementbeitrag für den Dienst FCK-TV ist jeweils nach erfolgreicher Registrierung und Bestellung voll zur Zahlung fällig und wird zu Beginn des Abonnementzeitraums unter Verwendung des Zahlungsmoduls saferpay eingezogen. Die Abbuchung wiederholt sich in dem vom Abonnenten gewählten Abonnementzeitraum und wird per Kreditkarte oder per Überweisung vollzogen. Die E-Mail-Bestätigung des FCK (vgl. Ziffer 2.3 dieser AGB) dient dabei als Rechnung.

    5.2. Der FCK kann dem mit dem Abonnenten vereinbarten Abonnementbeitrag erhöhen, um Steigerungen der Gesamtkosten auszugleichen. Eine Preiserhöhung ist nur einmal innerhalb von zwölf (12) Monaten zulässig. Zu den berücksichtigungsfähigen Gesamtkosten zählen insbesondere Entgelte für Technikleistungen, Serviceleistungen, Energie, Kundenverwaltung, Lizenzen für die Bereitstellung des Programms bzw. der Inhalte, Lohn- und Lohnnebenkosten, Steuern und Abgaben.

    5.3. Der FCK informiert den Abonnenten über eine Preisanpassung mindestens sechs (6) Wochen vor ihrem Inkrafttreten. Der FCK weist den Abonnenten im Rahmen der Mitteilung über die Preiserhöhung auf ein etwaiges Kündigungsrecht und die Kündigungsfrist sowie auf die Folgen einer nicht fristgerecht eingegangenen Kündigung besonders hin.

    5.4. Beträgt eine Preiserhöhung mehr als fünf (5)% des bis zum Zeitpunkt der Erhöhung geltenden Abonnementbeitrages, ist der Abonnent berechtigt, den Abonnementvertrag innerhalb von sechs (6) Wochen nach Zugang der Mitteilung über die Erhöhung mit Wirkung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Erhöhung schriftlich zu kündigen. Kündigt der Abonnent nicht oder nicht fristgemäß, wird das Abonnement zu dem in der Mitteilung genannten Zeitpunkt mit dem neuen Abonnementbeitrag fortgesetzt.
  • 6. Leistungsstörungen; Haftung
    6.1. Der FCK haftet für Sach- und Rechtsmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften. Eine zusätzliche Garantie von Seiten des FCK besteht bei den angebotenen Dienstleistungen nur, wenn diese ausdrücklich in der Bestellbestätigung abgegeben wurde. Der FCK ist nicht verantwortlich für Störungen bzw. Unterbrechungen des Dienstes aufgrund von höherer Gewalt, d.h. für Umstände, die nicht dem Einflussbereich des FCK unterliegen. Dies sind z.B. Erdbeben, Überschwemmungen, Feuer und anderer Naturkatastrophen sowie Handlungen bzw. Unterlassungen von Telekommunikationsanbietern, Stromversorgern bzw. ganz allgemein dritter Dienstleistungsanbieter, auf deren Tätigkeit der FCK keinen Einfluss hat.

    6.2. Der Abonnent ist berechtigt, bei einem vollständigen oder teilweisen Ausfall des Dienstes bzw. mangelnder Verfügbarkeit die Abonnementbeiträge entsprechend der Schwere der Störung anteilig zu mindern, soweit der Abonnent und/oder seine Erfüllungsgehilfen (insb. Internetprovider) den Ausfall nicht zu vertreten haben. Eine Minderung ist ausgeschlossen, wenn der Ausfall bzw. die Einschränkung der Verfügbarkeit im Verhältnis zur Gesamtleistung nur geringfügig ist. Als geringfügig gelten insbesondere solche Ausfälle bzw. Einschränkungen, welche keine Verletzung der vertraglich geschuldeten Verfügbarkeit nach Maßgabe der in Ziffer 3.3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Grenzwerte darstellen.

    6.3. Ansprüche des Abonnenten auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Abonnenten aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des FCK, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

    6.4. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der FCK nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Abonnenten aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    6.5. Die Einschränkungen der vorstehenden Absätze gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des FCK, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

    6.6. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
  • 7. Laufzeit; Kündigung
    7.1. Der Dienst (FCK-TV) läuft für den vom Abonnenten bestellten Abonnementzeitraum und beginnt mit der Zusendung der Zugangsdaten (Ziffer 2.5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen) zu laufen.

    7.2. Danach verlängert er sich automatisch jeweils um den zuletzt bestellten Zeitraum, jedoch höchstens um ein weiteres Jahr, wenn nicht der Abonnent zuvor unter Einhaltung einer 14-tägigen Kündigungsfrist vor dem Beendigungszeitpunkt des jeweils laufenden Abonnements gegenüber dem FCK über den Button "Abonnement kündigen" im Bereich "Abodaten" oder an die unter Ziffer 1. dieser AGB genannte Kontaktadresse die Kündigung in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) erklärt hat. Maßgeblich für die Wahrung der Kündigungsfrist ist der Zugang der Kündigungserklärung beim FCK.

    7.3. Dem FCK steht ebenfalls ein ordentliches Kündigungsrecht unter Einhaltung einer 14-tägigen Kündigungsfrist vor dem Beendigungszeitpunkt des jeweiligen Abonnements zu. Die Kündigung hat ebenfalls in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) gegenüber dem Abonnenten zu erfolgen, wobei sich der FCK der ihm zuletzt vom Abonnenten mitgeteilten Adress- und Kommunikationsdaten bedienen kann.

    7.4. Kommt der Abonnent seinen Zahlungsverpflichtungen ganz oder teilweise trotz erfolgter – mit einer angemessenen Fristsetzung versehen – Mahnung seitens des FCK nicht nach, kann dieser den Vertrag fristlos kündigen und die Zugangsdaten des Abonnenten fristlos sperren. Die Mahnung kann auch an die vom Abonnenten dem FCK zuletzt mitgeteilte E-Mail-Adresse erfolgen.

    7.5. Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ist der FCK aufgrund von lizenzrechtlichen oder technischen Gründen nicht mehr in der Lage, dem Abonnenten wesentliche Programminhalte zur Verfügung zu stellen, ist der FCK berechtigt, den Abonnementvertrag außerordentlich zu kündigen.
  • 8. Nutzungsrechte (insbesondere Urheber- und Leistungsschutzrechte)
    8.1. Soweit dies für die Inanspruchnahme des Dienstes „FCK-TV“ erforderlich ist, erhält der Abonnent für den Zeitraum der Vertragslaufzeit ein einfaches, nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht an den von ihm abonnierten „FCK-TV“-Inhalten. Der Abonnent ist insbesondere nicht berechtigt, die Inhalte in irgendeiner Weise zu bearbeiten oder öffentlich zugänglich zu machen.

    8.2. Ohne ausdrückliche und gesondert beim FCK einzuholende schriftliche Genehmigung darf das Angebot von FCK-TV nur für private Zwecke genutzt werden. Eine Verwendung für geschäftliche Zwecke ist unzulässig. Insbesondere darf mit den vom FCK bereit gestellten Inhalten nicht für andere Webseiten, gewerbliche Angebote oder Dienstleistungen geworben werden.
  • 9. Datenschutz
    Für den FCK ist die Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen eine Selbstverständlichkeit. Sämtliche Daten des Abonnenten werden vom FCK unter Einhaltung der maßgeblichen Datenschutzbestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Abonnent ist mit der Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe seiner Daten einverstanden, soweit dies zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
  • 10. Sonstiges
    10.1. Die Vertragssprache ist Deutsch.

    10.2. Der Vertragstext wird vom FCK nicht gespeichert. Der Abonnent kann diesen sichern, indem er das Angebot über die Druckfunktion der Webseite oder seines Browsers durch Ausdrucken sichert. Eine Speicherung des Vertragstextes in wiedergabefähiger Form muss der Abonnent selbst veranlassen (z.B. durch Screenshots des jeweiligen Angebots bzw. Umwandlung des Vertragstextes in pdf-Format).

    10.3. Auf Verträge zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem Abonnenten findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Zwingende Verbraucherschutzvorschriften sind von dieser Rechtswahl ausgenommen.

    10.4. Sollten einzelnen Klauseln oder Klauselbestandteile unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
  • 11. Muster Widerruf-Formular
    Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an:

    1.FC Kaiserslautern e.V:
    Fritz-Walter-Str. 1
    67663 Kaiserslautern
    Email-Adresse: info@fck.de
    Telefax: 0049 (0) 631 3188 301

    Hiermit widerrufe(n) ich/wir(*) den von mir/uns(*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf folgender Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*):
    _________________________________________________________________
    _________________________________________________________________
    _________________________________________________________________
    _________________________________________________________________
    Bestellt am(*)/erhalten am(*): _________________/___________________
    Name des/der Verbraucher(s): _____________________________________
    Anschrift des/der Verbraucher(s): _____________________________________
    _____________________________________

    ______________________________________________________
    Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

    Datum: ______________________
    (*) = unzutreffendes streichen.

    Das Widerrufsformular können sie hier downloaden:
'